Scheidungs- und Trennungsbegleitung

Mediation, Scheidungs- und Trennungsbegleitung

Motto: Das Auge kann sich selber nicht sehen.

Wenn bisher geführte Paargespräche gescheitert und festgefahren sind, können Mediationsgespräche helfen, einvernehmliche Lösungen zu generieren . Mit einer neutralen und unparteiischen Haltung verstehen wir uns als Vermittler und vereinbaren gemeinsam und schriftlich die Güteraufteilung, mögliche Obsorgefragen und die Besuchsrechte für gemeinsame Kinder.

Bei der Beratung von Einzelpersonen steht die Strategiebesprechung im Mittelpunkt der Gespräche. Wenn es bei bisherigen Scheidungsverhandlungen zu einem Ungleichgewicht gekommen ist, weil z.B.eine Partei rechtlich besser beraten wurde oder emotionaler Druck ausgeübt wird, ist eine einvernehmliche Lösung in weiter Ferne.

Wir besprechen eingehend die wirtschaftlichen und die juristischen Fakten, die bisherigen Verhandlungsergebnisse, reflektieren damit einhergehende Gefühle mit dem Ziel:

  • einer Neupositionierung
  • Entwicklung neuer Verhandlungsstrategien
  • Ausgewogenheit im angestrebten Scheidungsergebnis